Jedes Jahr im Advent beginnt die großartige Messe „KUNST UND HANDWERK“ im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg mit dem Ausloben des renommierten JUSTUS BRINCKMANN PREISES.

Der Preis geht dieses Jahr an die Gold- und Silberschmiedin Astrid Keller aus Bremen (www.kellerwerkstatt.de) für ihre Arbeit im Schmuck und Gerätbereich.

JustusBPreisEinladung

„Astrid Keller ist eine Schmuck- und Gefäßmacherin, die neue Strategien ausprobiert und dabei zwischen Schmuck und Gerät beständig wechselt, die Silberbleche walzt und zu Bechervasen faltet, die in ihrer äußeren Erscheinung einem naturhaften Gewächs ähnlicher sehen als einem traditionell aufgezogenen Gefäß, die eine nahezu identische Formgebung aufweisen und sich doch sämtlich unterscheiden durch Größe und Ausformung der Mündungsränder, die in hellem Silber glänzen oder in  geschwärzter Patinierung auftreten.Astrid KellerGoldschmuck-Vase-Broschen-S

 

 

 

 

 

 

 

Nach den Faltblechvasen entstanden Schalen und Vasen aus minutiösen Rundösen, die sie über einer Stahlfläche verschweißt, um zarte Körperumrisse auszubilden. Neuere Gefäße erwachsen aus der pulverisierten Feilung von Silber, die über einem Gipskern aufgetragen und mit der heißen Flamme verschweißt wird und eine seltsam poröse, morbide Oberfläche
erzeugt; Lochbildungen in der Fläche erinnern an oxidierte Grabungsfunde und die Ästhetik von Kunstwerken prähistorischer Epochen. Auch Schmuckstücke, z.B. Glieder von Halsketten, entstehen auf diese Weise.

Astrid Keller verbindet mit archaisch anmutenden Techniken innovative Ideen und verleiht ihren Objekten damit eine Anmutung
von Zerbrechlichkeit.

Ihre anthrazitfarbenen bis schwarzen Oberflächen weisen jede bunte Vereinnahmung von sich und
distanzieren sich von der dekorativen Opulenz unserer Zeit; vielmehr wirken sie melancholisch und introvertiert.
Die Schmuckstücke und Gefäße Astrid Kellers drängen nicht nach lauter Aufmerksamkeit, nichts Spektakuläres haftet
ihnen an; es braucht eine Zeit, sich ihrer technischen und geistigen Unabhängigkeit bewusst zu werden und sie für diese
Eigenschaften zu bewundern.“ (Text aus dem Katalog zum Justus Brinckmann Preis 2011)

Astrid kellerlace-object
Astrid Keller, Lace-Object „Schale“, Silber;

Den exquisit fotographierten Kataolg mit Astrid Kellers Werken finden Sie unter foldengem Link:
( http://www.kellerwerkstatt.de/assets/files/2011-10-19_katalog_astrid_keller_ansicht.pdf )

Die Adventsmesse im Museum für Kunst und Gewerbe ist eine Publikumsmesse:
Mein jährlicher Wintertip für Hamburg !