Ausstellungs­archiv

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft“

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft”
Tierisch- menschliches … jeder in seinem Element und doch …
Ist das alles so eindeutig? Es gibt Fische, die fliegen, Vögel, die schwimmen und uns Menschen, die wir mittlerweile Erde, Wasser und Luft als Lebens- und Bewegungsraum erobert haben. Objekte für Haus und Garten, Ihnen zur Sommerfreude!

FEDERLEICHT und BLEISCHWER

FEDERLEICHT und BLEISCHWER
Sind wir nicht alle schon einmal auf die Frage hereingefallen, was schwerer wiegt: 1kg Federn oder 1kg Stahl? Dimensionen verunsichern, Maße können irritieren: massiv – klein – schwer/ luftig – groß – leicht...
Was, wenn Schmuck (fast) nur aus Luft und Liebe besteht? Was, wenn Stahl aufgepustet werden kann oder man mit Draht „im lockeren Strich“ zeichnet?

Wunderkammer 2009

WUNDERKAMMER
„Wunderkammern“, im Sinn des Wortes, entstanden im 14. Jahrhundert in Europa als repräsentative Sammlungen von Personen, die Naturalien nicht von Artefakten oder Kunst von Handwerk trennten. In den Sammlungen/Räumen fanden sich unterschiedlich faszinierende Objekte. Der Begriff „Wunderkammer“ bezieht sich daher sowohl auf das Wunderliche des Betrachteten, als auch auf die Verwunderung des Betrachters.

Ulrich Czerny

Ulrich Czerny,
einer der besten und mit vielen Designpreisen bedachter Täschner, ist mit seiner Atelierpartnerin, der Buchbinderin Cornelia Beate Ahnert, und der kompletten Kollektion von exquisiten, teils limitierten Damentaschen, Herren- und Business-Taschen, Büchern und Boxen zu Gast im CRAFTkontor.

Schwarz — Weiss

Wir haben es schwarz auf weiß: Das CRAFTkontor, die Ladengalerie für Kunst-Handwerk und Design, wird erfolgreich schon 1 Jahr alt! Das duale Farbprinzip schwarz – weiß ist immer wieder neu spannend: Reduktion auf die Form, aber auch Opulenz, und steigern lässt es sich ab und zu durch einen starken Farbklecks.

weiß

weiß/white/blanc
das Thema der Eröffnungsausstellung Weiß, der “white space” - der leere weiße Raum, die unbemalte Leinwand sind Vorbilder: alles ist neue, alles ist möglich: hier fangen wir an . weiß - opak/matt - glänzend/hart - rauh, ohne Farbigkeit, aber in vielen nur denkbaren Facetten. Reflexionen der Sommerhelle, Versprechen des gleißenden Winterschnees - Sahnesüß und Schäfchenweich - ein klares Statement, universell

Meer und mehr …

Meer und mehr
verlangt es uns nach Sommervergnügen, erfrischender Meeresbrise und der leicht luftigen Zeit des Draußen Seins, gerade zu Sommeranfang. Prickelnd frische blaue Wogen spülten daher neue Trends für Sie in die Galerie: z.B. Schmuck, um den Sie jede Meerjungfrau beneiden wird; Schalen für aromatische Sommerspeisen oder wärmende Plaids zum Trost an kühlen windigen Abenden

GRÜN und BUNT

Langsam sprießt das Grün in der Natur um uns herum und der Mensch sehnt Farben herbei. Höchste Zeit für den „FRÜHJAHRSPUTZ“ : Altes hinaus und Neues hinein – Graues wird durch Gelb, Grün, Pink, Rot, Blau und Weiß ersetzt : das putzt ungemein und pflegt mit reichlich optischen Vitaminen die Seele.

… auf dem Holzweg

..auf dem Holzweg
zu sein, scheint im Zeitalter notwendiger ökologischer Orientierung der einzig richtige Weg... zumal Sie auf dem Holzweg Gestalter finden, die diesen Weg als neuen Weg gehen: zeitgemäß gestalten, Materialgrenzen überschreitend denken, manchmal auch die Natur gegen den Strich bürsten und sich dann einen Ast lachen

GE(h) und SCHENKE

Es ist eine schöne Tradition, lieben Menschen zu besonderen Festtagen ein persönliches Geschenk zu machen - ihnen unsere Wertschätzung dadurch deutlich zu machen, dass wir sorgfältig auf der Suche nach etwas Besonderem, Außergewöhnlichen waren.