AUSSTELLUNGSARCHIV
zurück zum Archiv Wunderkammer
19. Nov. - 31. Dez. 2009
AnkeSchulz Heike Roesner Helen beard Johanna hitzler Lindie Douthe Maria Barleben czerny ahlert Ulrike Ay
Sabine Reichert Juliane Schößl Cornelia Ahnert Petra Kießling Frank Alexy Viola Jürgens Barbara hast Violetta Seliger

WUNDERKAMMER

„Wunderkammern“, im Sinn des Wortes, entstanden im 14. Jahrhundert in Europa als repräsentative Sammlungen von Personen, die Naturalien nicht von Artefakten oder Kunst von Handwerk trennten. In den Sammlungen/Räumen fanden sich unterschiedlich faszinierende Objekte. Der Begriff „Wunderkammer“ bezieht sich daher sowohl auf das Wunderliche des Betrachteten, als auch auf die Verwunderung des Betrachters.

Staunen und Wundern, Sammeln und Schenken sind die Motivationen der schönsten und anstrengendsten Wochen des Jahres, die vor uns liegen, der Vorweihnachtszeit:
Schönes finden, Freude machen – Zeit der Erwartung – Zeit der Erfüllung!

Die Wunderkammer „CRAFTkontor“ hat für Sie geöffnet:
Schmuck, Gefäße, Accessoires, Objekte, Taschen, anspruchsvolles Spielzeug und vieles mehr erwartet Sie!

  • Faszinierende Schmuck-Faltobjekt in Silber und Gold von Violetta Elisa Seliger;
  • wunderliche Papierskulpturen und Dosen von Heike Roesner;
  • Porzellanwindlichter von Anke Schulz; winterliche Filzdeko von Ulrike Ay;
  • exquisite Taschen aus der Manufaktur Ulrich Czerny;
  • die beliebten schmusefreudigen Tierhandpupen von Marie Barleben;
  • Wandleuchter aus der Kunstschmiede Frank Alexy;
  • handfeste Frauen- und Engelskulpturen von Viola Jürgens;
  • Glasobjekte zum Sammeln von Frank Meurer;
  • moderne Silber-Acrylschalen von Sabine Reichert;
  • Winterszenen auf der begehrten Keramik von Helen Beard, London;
  • Frühling im Winter: der zauberhafte Papierschmuck von Lyndie Dourthe, Paris;
  • „Schokopapiere“ aus Silber von Juliane Schölß

Wunderbares und Wunderliches zum Verschenken und Selber-Behalten!


© Fotocopyright der jeweiligen Künstler und Annegret Portsteffen, Frank Behrends, Renate Weingärtner.